Praxisseminar “WpHG-Compliance – Vor einem Jahr des Umbruchs”

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Sie recht herzlich zu unserem halbtägigen Praxisseminar „WpHG-Compliance – Vor einem Jahr des Umbruchs“, welches am 6. Dezember 2016 in Frankfurt am Main stattfindet, einladen.

Die WpHG-Compliance steht zurzeit ganz im Zeichen neuer Regulierung. Ich freue mich, dass Referenten aus Sicht der Aufsicht und der Beratung Ihnen folgende Themen näher bringen werden:

  • Aktuelle Schwerpunkte der Wertpapieraufsicht
    Frederik Knobloch | Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
  • Die besonderen Anforderungen an Geschäftsleiter nach dem 2. FiMaNoG
    (§ 70 E-WpHG)

    Dr. Anna Izzo-Wagner und Dr. Volker Baas | Taylor Wessing
  • Compliance im grenzüberschreitenden Wertpapiergeschäft
    Janis Petrowsky | Linklaters
  • Aktuelle Erkenntnisse aus den WpHG-Prüfungen
    Monika Scholz | EY
  • Product Governance und Zielmarktbestimmung
    Dr. Christian Schmies | Hengeler Mueller
  • Beratung, Vertrieb und Handel von Anteilen an Investmentfonds
    Dr. Harald Glander und Jochen Kindermann | Simmons & Simmons

Das Programm inklusive des Anmeldeformulars finden Sie hier. Selbstverständlich können Sie sich auch online bis zum 1. Dezember 2016 unter http://vab.de/Deutsch/Seminare/ anmelden.

Ich würde mich sehr freuen, Sie am Seminartag persönlich begrüßen zu dürfen.

Herzliche Grüße
Wolfgang Vahldiek

Halbtägiges Praxisseminar “MaRisk-Novelle und SREP”

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Sie recht herzlich zu unserem halbtägigen Praxisseminar “MaRisk-Novelle und SREP”, welches am 13. Dezember 2016 in Frankfurt am Main stattfindet, einladen.

Das Seminar bringt die Teilnehmer auf den aktuellen Stand hinsichtlich der Umsetzung der MaRisk-Novelle und den Auswirkungen des SREP für kleinere und mittlere Institute.

Ich freue mich, dass Referenten aus Sicht der Aufsicht und der Beratung Ihnen folgende Themen näherbringen werden:

  • Die MaRisk-Novelle aus Sicht der BaFin
    Markus Hofer | Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
  • Risikocontrolling und Risikoberichterstattung
    Marijan Nemet | Deloitte
  • Anforderungen an Auslagerungen und ihre vertragliche Umsetzung
    Andrea München, LL.M. | CMS Hasche Sigl
  • Der SREP bei weniger bedeutenden Instituten
    Alexander Kottmann | PwC

Das Programm inklusive des Anmeldeformulars finden Sie hier. Selbstverständlich können Sie sich auch online bis zum 21. November 2016 unter http://vab.de/Deutsch/Seminare/ anmelden.

Ich würde mich sehr freuen, Sie am Seminartag persönlich begrüßen zu dürfen.

Herzliche Grüße
Wolfgang Vahldiek

Verbandsseminar zur “Kapitalertragsteuer: Optimierung der steuerlichen Prozesse und Compliance bei Auslandsbanken”

Sehr geehrte Damen und Herren,

die kapitalertragsteuerliche Abwicklung der Bankgeschäfte insbesondere der Wertpapiergeschäfte einer Auslandsbank ist in den letzten Jahren anspruchsvoller geworden. Viele steuerliche Vorgaben sind in der Praxis nur schwer umzusetzen. Die Automation schreitet weiter voran. Mit Blick auf die Steuerhaftungsfragen sind die Optimierung der Prozesse, ein proaktives Risikomanagement und die Berücksichtigung einer Compliance-Infrastruktur erforderlich. Das ganztägige Verbandsseminar zur „Kapitalertragsteuer: Optimierung der steuerlichen Prozesse und Compliance bei Auslandsbanken“ am 14. Dezember 2016 in Frankfurt gibt hierzu praxisnahe Hilfestellungen.

Für das Seminar konnten wir Herrn Marcus Meyer und Herrn Tobias Michaelis von der Betriebsprüfung des Finanzamts Frankfurt am Main V – Hoechst gewinnen, die nach einem Einführungsvortrag im Seminarverlauf die Vorträge der anderen Referenten aus Sicht eines Betriebsprüfers kommentieren werden. Komplettiert wird der Seminartag durch fachkundige Referenten von spezialisierten Steuerberatungsgesellschaften.

Die folgenden Inhalte werden am Seminartag behandelt werden:

  • Betriebsprüfung der Kapitalertragsteuer bei Auslandsbanken
  • Typische Geschäfte von Auslandsbanken und ihre kapitalertragsteuerliche Würdigung
  • Kapitalertragsteuer im Produktbereich und besondere Kundengruppen der Banken
  • Neue Anforderungen zum Kapitalertragsteuerabzug nach § 36a EStG
  • Vermeidung von Steuerhaftungsfragen durch ein proaktives Steuerrisikomanagement und den Aufbau einer entsprechenden Struktur im Steuerbereich einer Auslandsbank
  • Kapitalmaßnahmen, Steuerbescheinigungen und Korrekturen
  • Quellensteuererstattungsverfahren und aktuelle Entwicklungen bei den DBA
  • U.S. Withholding Tax on Dividend Equivalent Payment: New Section 871 (m)

Sie können sich online unter http://vab.de/Deutsch/Seminare anmelden.

Ich freue mich darauf, Sie als Teilnehmer begrüßen zu dürfen!

Mit freundlichen Grüßen
Markus Erb

 

Praxisseminar „Update Vergütungssysteme”

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Sie recht herzlich zu unserem halbtägigen Praxisseminar „Update Vergütungssysteme”, welches am 24. November 2016 in Frankfurt am Main stattfindet, einladen.

Die neuen Leitlinien zu Vergütungssystemen der europäischen Aufsichtsbehörden EBA und ESMA sowie die Novellierung der Institutsvergütungsverordnung geben Anlass, sich im Rahmen dieses Seminars mit diesen Neuerungen vertraut zu machen. Dabei darf für die Umsetzung auch ein Blick ins Arbeitsrecht und Steuerrecht nicht fehlen.

Es erwarten Sie folgende Vorträge:

  • Die neue Institutsvergütungsverordnung 3.0
    Sebastian Tusch | Gleiss Lutz
  • OGAW und AIFMD: Die neuen ESMA-Guidelines
    Dr. Achim Döser |BRP Renaud und Partner mbB
  • Steuerrechtlicher Blickwinkel
    Gordon Rösch, Martin Neutzner | EY
  • Arbeitsrechtliche Implikationen
    Dr. Jens Jensen | Justem Rechtsanwälte

Das Programm inklusive des Anmeldeformulars finden Sie hier. Selbstverständlich können Sie sich auch online bis zum 21. November 2016 unter http://vab.de/Deutsch/Seminare/ anmelden.

Ich würde mich sehr freuen, Sie am Seminartag persönlich begrüßen zu dürfen.

Herzliche Grüße
Elke Willy

Praxisseminar „FINREP – Meldeanforderungen über Finanzinformationen im SSM“ am 15. November 2016 in Frankfurt

Sehr geehrte Damen und Herren,

zum 30. Juni 2017 erwartet die Europäische Zentralbank die ersten Meldungen zu FINREP gemäß der EZB-Verordnung Nr. 2015/534 von den sogenannten weniger bedeutenden beaufsichtigten Unter­nehmen. Dies betrifft auch Auslands­banken in Deutschland in Form von weniger bedeutenden CRR-Kreditinstituten im Sinne des Einheitlichen Bankenaufsichtsmechanismus (SSM) der EZB sowie in Form von inländischen Zweigniederlassungen (gemäß § 53b KWG) von Kreditinstituten, die nicht in einem am SSM teilnehmenden EU-Mitgliedstaat niedergelassen sind.

Der nahende Umsetzungstermin als auch die ersten Praxiserfahrungen aus der Umsetzung des FINREP-Meldewesens bei den als bedeutenden eingestuften Kreditinstituten im SSM, die bereits frühere Meldetermine einzuhalten hatten, geben uns mehr als genügend Anlass für ein Verbandsseminar zu „FINREP – Meldeanforderungen über Finanzinformationen im SSM“, welches wir am 15. November  2016 für Sie in Frankfurt veranstalten werden.

Die fachkundigen Referenten aus spezialisierten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften werden am Seminartag die folgenden Inhalte behandeln:

  • Überblick über die zu meldenden Finanzinformationen
  • Meldepflichtige Auslandsbanken und Meldebestimmungen
  • Schwerpunkt: Meldungen durch Less Significant Institutions und durch betroffene EU-Zweigniederlassungen
  • Vergleich mit Finanz- und Risikoinformationenverordnung (FinaRisikoV) und AnaCredit
  • Meldepraxis bei Auslandsbanken zwischen IFRS und HGB
  • Herausforderungen durch Non-Performing Exposures und Forborne Exposures
  • Empfehlungen für die praktische Umsetzung in Auslandsbanken

Die Einladung inklusive des vollständigen Programms und des Anmeldeformulars finden Sie anbei. Selbstverständlich können Sie sich auch online unter http://vab.de/Deutsch/Seminare/ anmelden. Sollten Sie schon im Vorfeld Fragen an die Referenten haben, reiche ich diese gerne weiter.

Ich würde mich sehr freuen, Sie als Teilnehmer begrüßen zu dürfen!

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Kastl

Bankenaufsicht 2017 – Neue Weichenstellungen | Praxisseminar am 16. November 2016 in Frankfurt

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Sie recht herzlich zu unserem ganztägigen Praxisseminar “Bankenaufsicht 2017 – Neue Weichenstellungen”, welches am 16. November 2016 in Frankfurt am Main stattfindet, einladen.

Das Seminar bietet die Möglichkeit, sich mit den aktuellen regulatorischen Entwicklungen für Banken vertraut zu machen, die im kommenden Jahr umzusetzen sind bzw. die Bankpraxis beeinflussen werden.

Ich freue mich, dass Referenten aus Sicht der Aufsicht und der Beratung Ihnen folgende Themen näher bringen werden:

  • Kollektiver Verbraucherschutz als Aufgabe der BaFin
    Elisabeth Roegele | Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
  • Schwerpunkte und Auswirkungen der MaRisk-Novelle
    Michael Berndt und Dr. Max Weber | EY
  • SREP bei weniger bedeutenden Instituten – Vorgehensweise und erste Erfahrungen
    Markus Grimpe | Deutsche Bundesbank
  • Die neue Institutsvergütungsverordnung
    Dr. Hans-Peter Löw | Allen & Overy
  • CRR II und Basel IV: ein neues Reformpaket für Säule 1
    Thilo Kasprowicz | KPMG
  • MiFID II und das zweite Finanzmarktnovellierungsgesetz
    Dr. Peter Clouth und Dr. Ulf Heppekausen | Clouth & Partner
  • Zahlungsdienste: PSD II und ihre Auswirkungen auf Banken
    Dr. Matthias Terlau | Osborne Clarke

Die Einladung inklusive des vollständigen Programms und des Anmeldeformulars finden Sie hier. Selbstverständlich können Sie sich auch online unter http://vab.de/Deutsch/Seminare anmelden.

Ich freue mich darauf, Sie als Teilnehmer begrüßen zu dürfen!

Herzliche Grüße

Wolfgang Vahldiek

Invitation to our seminar “Foreign Banks in Germany – New Challenges and New Chances“

Dear Sir or Madam

I would like to invite you to our seminar „Foreign Banks in Germany – New Challenges and New Chances“ which will take place on 5 October 2016 in Frankfurt am Main. The seminar will be held in English.

The following topics will be covered:

  • The European Union after the UK-Referendum – Legal Status Quo and What’s Next?
    Dr. Mathias Hanten | Deloitte Legal Rechtsanwaltsgesellschaft
  • From Branch to Subsidiary – License, Supervision, Corporate Law  etc.
    Dr. Bernd Geier | Dentons Europe LLP
  • The Banking Union After Two Years: Where we stand and what’s next
    Dr. Thomas Gstädtner| European Central Bank DG Micro-Prudential Supervision II, Head of Division
  • New Developments in Banking Supervision: Current initiatives of the German regulator
    Alexander Kottmann | PricewaterhouseCoopers AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
  • New Developments Securities Laws: MiFID II/MiFIR, MAR, PRIIPs etc.
    Dr. Jochen Seitz | Mayer Brown LLP
  • New Developments in Consumer Protection: Credit, Payments, Deposit Guarantee Schemes etc.
    Dr. Lars Röh | Lindenpartners
  • New Developments Outsourcing, IT and Data Protection
    Dr. Undine von Diemar and Ted-Philip Kroke  | JONES DAY

You can register online at http://vab.de/Deutsch/Seminare/.

I would be delighted to welcome you personally at the seminar.

Yours sincerely

Dr. Oliver Wagner

„AnaCredit – Implementierung bei Auslandsbanken“ | VAB-Praxisseminar am 27. Oktober 2016 in Frankfurt

Sehr geehrte Damen und Herren,

ab Anfang 2018 erwartet die Deutsche Bundesbank die ersten Meldungen zu AnaCredit, dem neuen granularen Meldewesen („loan-by-loan“) über Kreditdaten und Kreditrisikodaten. Auch die Auslands­banken in Deutschland stehen vor den Herausforderungen bei der Umsetzung der Meldewesens. Die ersten Ergebnisse aus den Bundesbank-Projektgruppe als auch die ersten Erfahrungen aus Implementierungsprojekten in den Banken geben mehr als genügend Anlass für ein Verbandsseminar zu „AnaCredit – Implementierung bei Auslandsbanken“, das wir am 27. Oktober 2016 für Sie in Frankfurt veranstalten werden.

Für das Seminar konnten wir Herrn Ingo Techet, Leiter der AnaCredit-Projektgruppe der Deutschen Bundesbank, als Referenten gewinnen. Komplettiert wird der Seminartag durch die fachkundigen Referenten der spezialisierten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften.

Die folgenden Inhalte werden am Seminartag behandelt werden:

  • Meldepflichtige, „reporting agents“ und „observed agents“
  • Meldebestimmungen
  • Überblick über alle Stammdatenmeldungen
  • Meldeinhalten bei den Kreditdaten (erfasste Instrumente; Kennzahlen und Rechnungslegung (IFRS/HGB))
  • Zeitplan zur Umsetzung in Deutschland
  • Umsetzungshinweise für Auslandsbanken

Die Einladung inklusive des vollständigen Programms und des Anmeldeformulars finden Sie hier. Selbstverständlich können Sie sich auch online unter http://vab.de/Deutsch/Seminare/ anmelden. Sollten Sie schon im Vorfeld Fragen an die Referenten haben, reiche ich diese gerne weiter.

Ich freue mich darauf, Sie als Teilnehmer begrüßen zu dürfen!

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Kastl

„Common Reporting Standard (CRS) – Umsetzung in Auslandsbanken“ | VAB-Seminar am 11. Oktober 2016 in Frankfurt

Sehr geehrte Damen und Herren,

die nationale Umsetzung des Common Reporting Standard (CRS) erfolgte durch das Gesetz zum automatischen Austausch von Informationen über Finanzkonten in Steuersachen (Finanzkonten-Informationsaustauschgesetz – FKAustG), welches am 31. Dezember 2015 in Kraft getreten ist. Die nächsten Herausforderungen für die Auslandsbanken in Deutschland ergeben sich aus den Identifizierungsverfahren für die Bestandskonten, insbesondere die Identifizierung der Konten von hohem Wert bei natürlichen Personen bis zum 31. Dezember 2016.

Darüber hinaus kann sich eine Verschärfung der Identifizierungsvorgaben bei Kontenverbindungen mit sogenannten passiven Nichtfinanzunternehmen („passive NFE“) ergeben: Grund ist die aktuell diskutierte Überarbeitung der 4. EU-Geldwäsche-Richtlinie, welche auch die Herabsetzung der Beteiligungsschwelle von 25 % auf 10 % bei der Identifizierung der wirtschaftlich Berechtigten von passiven NFE vorsieht. Dies könnte sowohl Auswirkungen auf die Bestands- und Neukontenprozesse haben.

Diese und alle weiteren Anforderungen zur Umsetzung des CRS in den Auslandsbanken geben aus unserer Sicht mehr als genügend Anlass für ein Verbandsseminar, welches wir am 11. Oktober 2016 halbtägig in Frankfurt für Sie veranstalten werden. Dabei werden die Referenten aus der spezialisierten Anwalt- und Prüferschaft die folgenden Inhalte behandeln:

  • Überblick über die deutsche Rechtsgrundlage: Finanzkonten-Informationsaustauschgesetz (FKAustG)
  • Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu FATCA
  • Anforderungen an die Identifizierung und Dokumentation von Bestandskonten
  • Etappenziel 31. Dezember 2016: Abschluss der Identifizierung der Konten von hohem Wert bei natürlichen Personen
  • Auswirkungen der 4. EU-Geldwäsche-Richtlinie auf die Ermittlung der wirtschaftlich Berechtigten bei Rechtsträgern
  • Herausforderungen für die Umsetzung des CRS im grenzüberschreitenden Konzern

Die Einladung inklusive Programm finden Sie hier.

Sollten Sie schon im Vorfeld Fragen an die Referenten haben, reiche ich diese gerne weiter.

Ich würde mich sehr freuen, Sie als Teilnehmer begrüßen zu dürfen!

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Kastl

Praxisseminar „Aktuelle Herausforderungen des Datenschutzes“

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Sie recht herzlich zu unserem ganztägigen Praxisseminar “Aktuelle Herausforderungen des Datenschutzes”, das am 13. Oktober 2016 in Frankfurt am Main stattfindet, einladen.

Das Seminar bietet die Möglichkeit, sich mit den aktuellen regulatorischen Entwicklungen im Bereich des Datenschutzrechts vertraut zu machen und kann als  Schulung gemäß § 4f Abs. 3 Satz 7 BDSG dienen. Es werden die aktuellen datenschutzrechtlichen Entwicklungen beleuchtet mit Fokus auf die anstehende Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung, dem internationalen Datentransfer inkl. dem EU-U.S. Datenschutzschild, dem Arbeitnehmerdatenschutz sowie Cloud Computing.

Ich  freue mich, dass Referenten aus Sicht der Aufsicht und der Beratung Ihnen folgende Themen näher bringen werden:

  • Aktuelles aus der Aufsicht
    Manfred Ilgenfritz | Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht
  • Cloud Computing – Herausforderungen an den Datenschutz
    Dr. Thorsten Hennrich | Büsing, Müffelmann & Theye
  • Aktuelles aus der Beratungspraxis im Arbeitnehmerdatenschutz und Arbeitsrecht
    Dr. Ines Keitel | Clifford Chance
  • Roadmap zur Implementierung der DSGVO bei Auslandsbanken
    Sascha Kuhn | Simmons & Simmons
  • Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern nach der DSGVO
    Dr. Christoph Ritzer | Norton Rose Fulbright
  • Do’s und Don’ts im internationalen Datentransfer
    Dr. Martin Braun | WilmerHale
  • Digital Banking aus Sicht des Datenschutzes – ein Bericht aus der Praxis
    Sevgi Dursun | BBVA

Das Seminar richtet sich an Datenschutzbeauftragte, an Mitarbeiter der Compliance und Rechtsabteilungen sowie an datenschutzrechtlich Interessierte.

Das Programm inklusive des Anmeldeformulars finden Sie hier. Selbstverständlich können Sie sich auch online unter http://vab.de/Deutsch/Seminare/  bis zum 11. Oktober 2016 anmelden.

Ich würde mich freuen, Sie am Seminartag persönlich begrüßen zu dürfen.

Herzlichst
Elke Willy