Ganztagsseminar: Kurz vor dem „Big Bang“: Die Investmentsteuernovelle 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

die große Reform der Investmentbesteuerung 2018 bringt mannigfaltige Änderungen für Investmentfonds und (depotführende) Banken mit sich. Praktische Fragen werden durch Anwendungsschreiben nun geklärt. Die neuen Aufgaben und Pflichten sind mit der Finanzverwaltung zu konkretisieren und zu klären.

Ich möchte Sie sehr herzlich zu unserem Ganztagsseminar: „Kurz vor dem „Big Bang“: Die Investmentsteuernovelle 2018“ am 20. Juni 2017 ab 9:00 Uhr in Frankfurt am Main einladen.

Folgende Agenda ist vorgesehen:

  • Das neue Investmentsteuerrecht und der erste Entwurf eines BMF-Anwendungserlasses vom 24. März 2017: Was sind die ersten notwendigen Schritte?
  • Die Auswirkungen des Investmentsteuerreformgesetzes auf die Strukturierung von Investmentfonds ab 2018
  • Implementierungsanforderungen zum Kapitalertragsteuerabzug mit Blick auf die neuen Verlautbarungen und Klarstellungen durch das BMF-Schreiben vom 3. April 2017
  • Der neue § 56 InvStG (2018) nach dem SteuerumgehungsbekämpfungsG
  • Prüfung der steuerlichen Verhältnisse durch die Finanzverwaltung gemäß § 5 InvStG ab 2018

Dieses Seminar soll Orientierung und praktische Hilfestellung vor dem „Big Bang“ am 1. Januar 2018 geben. Herr Szameitat vom Finanzamt München steht für eine Kommentierung der Vorträge der Steuerberater als auch des neuen Investmentsteuergesetzes 2018 im Seminarverlauf zur Verfügung.

Das Programm inklusive des Anmeldeformulars finden Sie hier. Selbstverständlich können Sie sich auch online bis zum 13. Juni 2017 unter http://vab.de/Deutsch/Seminare/ anmelden.

Ich würde mich sehr freuen, Sie am Seminartag persönlich begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen
Markus Erb

Einladung | Praxisseminar „Grenzüberschreitende Bankgeschäfte“

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Sie recht herzlich zu unserem Praxisseminar „Grenzüberschreitende Bankgeschäfte – Erlaubnispflichten, Verwaltungspraxis und Compliance”, welches am 27. April 2017 in Frankfurt am Main stattfindet, einladen.

Das Kreditwesengesetz stellt das Betreiben von Bankgeschäften oder Erbringen von Finanzdienstleistungen im Inland unter Erlaubnis. Das gilt grundsätzlich auch für grenzüberschreitende Dienstleistungen, die gegenüber Kunden in Deutschland erbracht werden. Unter welchen Voraussetzungen sind solche Dienstleistungen zulässig und welche Verfahren (Erlaubnis, Freistellung bzw. EU-Pass) sind dafür einzuhalten? Welche Änderungen werden die Umsetzung von MiFID II und MiFIR sowie der „Brexit“ voraussichtlich mit sich bringen? Das Seminar wird Hinweise und Möglichkeiten für Institute aufzeigen, auf die aktuellen Entwicklungen zu reagieren.

Es erwarten Sie folgende Vorträge:

  • Grenzüberschreitende Bankgeschäfte und Finanzdienstleistungen aus Sicht der BaFin Oliver Fußwinkel und Jens Münzer | Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
  • EU-Pass, häufig gestellte Fragen und nicht passfähige Dienstleistungen Dr. Alexander Behrens | Mayer Brown
  • Mögliche Auswirkungen von MiFID II und MiFIR und des 2. Finanzmarkt-novellierungsgesetzes Dr Markus Benzing | Freshfields Bruckhaus Deringer
  • Schweiz: Aktuelle Überlegungen und das vereinfachte Freistellungsverfahren Dr. Christoph Schmitt | Beiten Burkhardt
  • Nach dem Brexit: Anforderungen und Handlungsmöglichkeiten für britische Institute Dr. Thomas Paul | Hengeler Mueller

Das Programm inklusive des Anmeldeformulars finden Sie hier. Selbstverständlich können Sie sich auch online bis zum 20. April 2017 unter http://vab.de/Deutsch/Seminare/ anmelden.

Ich würde mich sehr freuen, Sie am Seminartag persönlich begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Vahldiek

Praxisseminar „HR, Arbeitsrecht und Vergütung – Ausblick auf 2017″

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Sie recht herzlich zu unserem Praxisseminar „HR, Arbeitsrecht und Vergütung – Ausblick auf 2017”, welches am 30. März 2017 in Frankfurt am Main stattfindet, einladen.

Das Jahr 2017 beginnt mit einigen umfangreichen Neuerungen im Bereich HR, Arbeitsrecht und Vergütungen. Die neue Institutsvergütungsverordnung tritt in Kraft, das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz gilt ab dem 1. April 2017 und der Brexit wirft seine Schatten mit Fragen nach den Möglichkeiten, in Deutschland zu arbeiten, voraus. Nicht zuletzt war auch die arbeitsgerichtliche Rechtsprechung in 2016 sehr aktiv. Mit diesem Seminar gewähren wir sowohl den Bereichen Personal und Recht als auch Compliance einen Überblick über den aktuellen Strauß der Neuerungen 2017.

Es erwarten Sie folgende Vorträge:

  • Die neue Institutsvergütungsverordnung aus arbeitsrechtlicher Sicht
    Dr. Thomas Winzer | Gleiss Lutz
  • Aktuelle bankenbezogene arbeitsrechtliche Entwicklungen: Beispiele aus Rechtsprechung und Beratungspraxis
    Dr. Ines Keitel | Clifford Chance
  • Global Mobility I: Der Dreiklang Arbeitsrecht – Sozialversicherungsrecht – Aufenthaltsrecht
    Michael R. Fausel | Bluedex Rechtsanwälte
  • Global Mobility II: Steuerliche Aspekte
    Achim Siegmann | Lehleiter + Partner Treuhand AG
  • Arbeitnehmerüberlassungsgesetz  – Auswirkungen der neuen Rechtslage
    Thomas Dick | avocado rechtsanwälte

Das Programm inklusive des Anmeldeformulars finden Sie hier. Selbstverständlich können Sie sich auch online bis zum 23. März 2017 unter http://vab.de/Deutsch/Seminare/ anmelden.

Ich würde mich sehr freuen, Sie am Seminartag persönlich begrüßen zu dürfen.

Herzliche Grüße

Elke Willy

Praxisseminar „Auslagerung und Auslagerungsmanagement“

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Sie recht herzlich zu unserem ganztägigen Praxisseminar „Auslagerung und Auslagerungsmanagement“, welches am 29. März 2017 in Frankfurt am Main stattfindet, einladen.

Das Seminar stellt den regulatorischen Rahmen für Auslagerungen dar, und berücksichtigt dabei die aktuelle 5. MaRisk-Novelle ebenso wie die Diskussionen über strategische Optionen, mit dem Brexit umzugehen.

Ich freue mich, dass Referenten aus Sicht der Aufsicht und der Beratung Ihnen folgende Themen näher bringen werden:

  • Auslagerung und MaRisk – die Sichtweise der BaFin
    Markus Hofer | Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
  • Strategische Analyse und Risikoanalyse für ein Auslagerungsprojekt
    Stephan Willers | KPMG
  • Besondere organisatorische Pflichten von Instituten bei Auslagerungen 
    Dr. Thomas Spies | EY
  • Auslagerungsverträge und Service Level Agreements 
    Dr. Richard Reimer und Dr. Verena Ritter-Döring | Hogan Lovells
  • Auslagerung von IT und Anforderungen des Datenschutzes
    Jens-Holger Petri | Waldeck Rechtsanwälte
  • Erfahrungen aus der Prüfungspraxis
    Marijan Nemet | Deloitte

Das Programm inklusive des Anmeldeformulars finden Sie hier. Selbstverständlich können Sie sich auch online bis zum 22. März 2017 unter http://vab.de/Deutsch/Seminare/ anmelden.

Ich würde mich freuen, Sie am Seminartag persönlich begrüßen zu dürfen.

Herzliche Grüße
Wolfgang Vahldiek

Praxisseminar „WpHG-Compliance – Vor einem Jahr des Umbruchs“

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Sie recht herzlich zu unserem halbtägigen Praxisseminar „WpHG-Compliance – Vor einem Jahr des Umbruchs“, welches am 6. Dezember 2016 in Frankfurt am Main stattfindet, einladen.

Die WpHG-Compliance steht zurzeit ganz im Zeichen neuer Regulierung. Ich freue mich, dass Referenten aus Sicht der Aufsicht und der Beratung Ihnen folgende Themen näher bringen werden:

  • Aktuelle Schwerpunkte der Wertpapieraufsicht
    Frederik Knobloch | Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
  • Die besonderen Anforderungen an Geschäftsleiter nach dem 2. FiMaNoG
    (§ 70 E-WpHG)

    Dr. Anna Izzo-Wagner und Dr. Volker Baas | Taylor Wessing
  • Compliance im grenzüberschreitenden Wertpapiergeschäft
    Janis Petrowsky | Linklaters
  • Aktuelle Erkenntnisse aus den WpHG-Prüfungen
    Monika Scholz | EY
  • Product Governance und Zielmarktbestimmung
    Dr. Christian Schmies | Hengeler Mueller
  • Beratung, Vertrieb und Handel von Anteilen an Investmentfonds
    Dr. Harald Glander und Jochen Kindermann | Simmons & Simmons

Das Programm inklusive des Anmeldeformulars finden Sie hier. Selbstverständlich können Sie sich auch online bis zum 1. Dezember 2016 unter http://vab.de/Deutsch/Seminare/ anmelden.

Ich würde mich sehr freuen, Sie am Seminartag persönlich begrüßen zu dürfen.

Herzliche Grüße
Wolfgang Vahldiek

Halbtägiges Praxisseminar „MaRisk-Novelle und SREP“

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Sie recht herzlich zu unserem halbtägigen Praxisseminar „MaRisk-Novelle und SREP“, welches am 13. Dezember 2016 in Frankfurt am Main stattfindet, einladen.

Das Seminar bringt die Teilnehmer auf den aktuellen Stand hinsichtlich der Umsetzung der MaRisk-Novelle und den Auswirkungen des SREP für kleinere und mittlere Institute.

Ich freue mich, dass Referenten aus Sicht der Aufsicht und der Beratung Ihnen folgende Themen näherbringen werden:

  • Die MaRisk-Novelle aus Sicht der BaFin
    Markus Hofer | Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
  • Risikocontrolling und Risikoberichterstattung
    Marijan Nemet | Deloitte
  • Anforderungen an Auslagerungen und ihre vertragliche Umsetzung
    Andrea München, LL.M. | CMS Hasche Sigl
  • Der SREP bei weniger bedeutenden Instituten
    Alexander Kottmann | PwC

Das Programm inklusive des Anmeldeformulars finden Sie hier. Selbstverständlich können Sie sich auch online bis zum 21. November 2016 unter http://vab.de/Deutsch/Seminare/ anmelden.

Ich würde mich sehr freuen, Sie am Seminartag persönlich begrüßen zu dürfen.

Herzliche Grüße
Wolfgang Vahldiek

Verbandsseminar zur „Kapitalertragsteuer: Optimierung der steuerlichen Prozesse und Compliance bei Auslandsbanken“

Sehr geehrte Damen und Herren,

die kapitalertragsteuerliche Abwicklung der Bankgeschäfte insbesondere der Wertpapiergeschäfte einer Auslandsbank ist in den letzten Jahren anspruchsvoller geworden. Viele steuerliche Vorgaben sind in der Praxis nur schwer umzusetzen. Die Automation schreitet weiter voran. Mit Blick auf die Steuerhaftungsfragen sind die Optimierung der Prozesse, ein proaktives Risikomanagement und die Berücksichtigung einer Compliance-Infrastruktur erforderlich. Das ganztägige Verbandsseminar zur „Kapitalertragsteuer: Optimierung der steuerlichen Prozesse und Compliance bei Auslandsbanken“ am 14. Dezember 2016 in Frankfurt gibt hierzu praxisnahe Hilfestellungen.

Für das Seminar konnten wir Herrn Marcus Meyer und Herrn Tobias Michaelis von der Betriebsprüfung des Finanzamts Frankfurt am Main V – Hoechst gewinnen, die nach einem Einführungsvortrag im Seminarverlauf die Vorträge der anderen Referenten aus Sicht eines Betriebsprüfers kommentieren werden. Komplettiert wird der Seminartag durch fachkundige Referenten von spezialisierten Steuerberatungsgesellschaften.

Die folgenden Inhalte werden am Seminartag behandelt werden:

  • Betriebsprüfung der Kapitalertragsteuer bei Auslandsbanken
  • Typische Geschäfte von Auslandsbanken und ihre kapitalertragsteuerliche Würdigung
  • Kapitalertragsteuer im Produktbereich und besondere Kundengruppen der Banken
  • Neue Anforderungen zum Kapitalertragsteuerabzug nach § 36a EStG
  • Vermeidung von Steuerhaftungsfragen durch ein proaktives Steuerrisikomanagement und den Aufbau einer entsprechenden Struktur im Steuerbereich einer Auslandsbank
  • Kapitalmaßnahmen, Steuerbescheinigungen und Korrekturen
  • Quellensteuererstattungsverfahren und aktuelle Entwicklungen bei den DBA
  • U.S. Withholding Tax on Dividend Equivalent Payment: New Section 871 (m)

Sie können sich online unter http://vab.de/Deutsch/Seminare anmelden.

Ich freue mich darauf, Sie als Teilnehmer begrüßen zu dürfen!

Mit freundlichen Grüßen
Markus Erb

 

Praxisseminar „Update Vergütungssysteme“

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Sie recht herzlich zu unserem halbtägigen Praxisseminar „Update Vergütungssysteme”, welches am 24. November 2016 in Frankfurt am Main stattfindet, einladen.

Die neuen Leitlinien zu Vergütungssystemen der europäischen Aufsichtsbehörden EBA und ESMA sowie die Novellierung der Institutsvergütungsverordnung geben Anlass, sich im Rahmen dieses Seminars mit diesen Neuerungen vertraut zu machen. Dabei darf für die Umsetzung auch ein Blick ins Arbeitsrecht und Steuerrecht nicht fehlen.

Es erwarten Sie folgende Vorträge:

  • Die neue Institutsvergütungsverordnung 3.0
    Sebastian Tusch | Gleiss Lutz
  • OGAW und AIFMD: Die neuen ESMA-Guidelines
    Dr. Achim Döser |BRP Renaud und Partner mbB
  • Steuerrechtlicher Blickwinkel
    Gordon Rösch, Martin Neutzner | EY
  • Arbeitsrechtliche Implikationen
    Dr. Jens Jensen | Justem Rechtsanwälte

Das Programm inklusive des Anmeldeformulars finden Sie hier. Selbstverständlich können Sie sich auch online bis zum 21. November 2016 unter http://vab.de/Deutsch/Seminare/ anmelden.

Ich würde mich sehr freuen, Sie am Seminartag persönlich begrüßen zu dürfen.

Herzliche Grüße
Elke Willy

Praxisseminar „FINREP – Meldeanforderungen über Finanzinformationen im SSM“ am 15. November 2016 in Frankfurt

Sehr geehrte Damen und Herren,

zum 30. Juni 2017 erwartet die Europäische Zentralbank die ersten Meldungen zu FINREP gemäß der EZB-Verordnung Nr. 2015/534 von den sogenannten weniger bedeutenden beaufsichtigten Unter­nehmen. Dies betrifft auch Auslands­banken in Deutschland in Form von weniger bedeutenden CRR-Kreditinstituten im Sinne des Einheitlichen Bankenaufsichtsmechanismus (SSM) der EZB sowie in Form von inländischen Zweigniederlassungen (gemäß § 53b KWG) von Kreditinstituten, die nicht in einem am SSM teilnehmenden EU-Mitgliedstaat niedergelassen sind.

Der nahende Umsetzungstermin als auch die ersten Praxiserfahrungen aus der Umsetzung des FINREP-Meldewesens bei den als bedeutenden eingestuften Kreditinstituten im SSM, die bereits frühere Meldetermine einzuhalten hatten, geben uns mehr als genügend Anlass für ein Verbandsseminar zu „FINREP – Meldeanforderungen über Finanzinformationen im SSM“, welches wir am 15. November  2016 für Sie in Frankfurt veranstalten werden.

Die fachkundigen Referenten aus spezialisierten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften werden am Seminartag die folgenden Inhalte behandeln:

  • Überblick über die zu meldenden Finanzinformationen
  • Meldepflichtige Auslandsbanken und Meldebestimmungen
  • Schwerpunkt: Meldungen durch Less Significant Institutions und durch betroffene EU-Zweigniederlassungen
  • Vergleich mit Finanz- und Risikoinformationenverordnung (FinaRisikoV) und AnaCredit
  • Meldepraxis bei Auslandsbanken zwischen IFRS und HGB
  • Herausforderungen durch Non-Performing Exposures und Forborne Exposures
  • Empfehlungen für die praktische Umsetzung in Auslandsbanken

Die Einladung inklusive des vollständigen Programms und des Anmeldeformulars finden Sie anbei. Selbstverständlich können Sie sich auch online unter http://vab.de/Deutsch/Seminare/ anmelden. Sollten Sie schon im Vorfeld Fragen an die Referenten haben, reiche ich diese gerne weiter.

Ich würde mich sehr freuen, Sie als Teilnehmer begrüßen zu dürfen!

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Kastl

Bankenaufsicht 2017 – Neue Weichenstellungen | Praxisseminar am 16. November 2016 in Frankfurt

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Sie recht herzlich zu unserem ganztägigen Praxisseminar „Bankenaufsicht 2017 – Neue Weichenstellungen“, welches am 16. November 2016 in Frankfurt am Main stattfindet, einladen.

Das Seminar bietet die Möglichkeit, sich mit den aktuellen regulatorischen Entwicklungen für Banken vertraut zu machen, die im kommenden Jahr umzusetzen sind bzw. die Bankpraxis beeinflussen werden.

Ich freue mich, dass Referenten aus Sicht der Aufsicht und der Beratung Ihnen folgende Themen näher bringen werden:

  • Kollektiver Verbraucherschutz als Aufgabe der BaFin
    Elisabeth Roegele | Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
  • Schwerpunkte und Auswirkungen der MaRisk-Novelle
    Michael Berndt und Dr. Max Weber | EY
  • SREP bei weniger bedeutenden Instituten – Vorgehensweise und erste Erfahrungen
    Markus Grimpe | Deutsche Bundesbank
  • Die neue Institutsvergütungsverordnung
    Dr. Hans-Peter Löw | Allen & Overy
  • CRR II und Basel IV: ein neues Reformpaket für Säule 1
    Thilo Kasprowicz | KPMG
  • MiFID II und das zweite Finanzmarktnovellierungsgesetz
    Dr. Peter Clouth und Dr. Ulf Heppekausen | Clouth & Partner
  • Zahlungsdienste: PSD II und ihre Auswirkungen auf Banken
    Dr. Matthias Terlau | Osborne Clarke

Die Einladung inklusive des vollständigen Programms und des Anmeldeformulars finden Sie hier. Selbstverständlich können Sie sich auch online unter http://vab.de/Deutsch/Seminare anmelden.

Ich freue mich darauf, Sie als Teilnehmer begrüßen zu dürfen!

Herzliche Grüße

Wolfgang Vahldiek